Warzen

2. September 2015 giftfreier_lifestyle AllgemeinGesundheitTeebaumöl

Warzen sind oftmals sehr hartnäckig, da es sich hier um eine Virenerkrankung handelt. Also:

Nicht die Geduld verlieren und sehr energisch dranbleiben

Betupfen Sie die betroffene Stelle mehrmals täglich mit Melaleuka in Jojobaöl (Teebaumöl) und visualisieren Sie, wie es ohne Warze ist.

Gleichzeitig macht es Sinn, die „Warze zu besprechen“; z.B. so:

Was ich sehe, das vergehe. Was ich streiche, das erweiche. Warze fall` ab!

oder so:

Zeit, sie kommt, Zeit, sie geht. Das Gute bleibt, das Böse geht!

Das können Sie selbst oder Sie suchen sich entsprechende fachmännische Hilfe (Heiler o.ä.), wenn nötig.

Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen beste Erfolge, denn ich habe es auch geschafft

melaleukamelaleuka in jojobaölteebaumölwarzen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/